bund-sb.de Die Webseiten der Saarbrücker BUND-Ortsgruppe

28. August 2010

Forstschäden im Stadtwald

Filed under: Naturschutz — Andrea Wurm @ 07:43

Hinter dem Leichtathletik-Stadion der Hermann-Neuberger-Sportschule wurden seit dem Frühjahr
auf einer Fläche von etwa der Stadiongröße alle Bäume gefällt, die Wurzelstöcke entfernt und der
Boden planiert. Offenbar wurde dabei mit schwerem Gerät gearbeitet, wie es heutzutage in der
Forstwirtschaft üblich ist und auch von den entsprechenden Berufsgenossenschaften empfohlen
wird. Die Sicherheit der Waldarbeiter ist wichtig, und sie sollte auch soweit irgend möglich
gewährleistet sein. Die schweren Maschinen verdichten nun aber nicht nur den Waldboden,
sondern hinterlassen auch an den nicht gefällten Bäumen Spuren. Die Rinde anderer Bäume ist
an einigen Stellen abgeschabt und es tritt das beschädigte Holz zutage, vor allem dort, wo die
Stämme gelagert und von wo sie dann abtransportiert wurden. Auf dem Fuß- und Radweg entlang
der Straße zwischen den Bushaltestellen Wildpark und Landessportschule kann man diese Spuren
gut erkennen. Es sollte eigentlich für eine nachhaltige Waldwirtschaft selbstverständlich sein, nur
die ausgewählten Bäume zu schlagen und abzufahren, ohne die anderen Gewächse zu schädigen.
Saarbrücken hat einen schönen und ausgedehnten Stadtwald, in dem man das Gefühl hat, ganz
weit weg von allen großen Städten zu sein. Dieser Wald bietet allen Saarbrückern eine wunderbare
Möglichkeit, im Alltag eine Natur zu erleben, in der nicht nur der Mensch im Mittelpunkt steht –
und er wäre es wert, pfleglich behandelt zu werden.

Wunde am Baum

© Foto: Andrea Wurm

Powered by WordPress